Fakten rund um das Auto die Sie wissen sollten

Kurioses Leipzig

Immer wieder tauchen interessante und lustige Fakten rund um das Thema Auto auf. Wir möchten Ihnen die mitteilen, die Sie unbedingt wissen müssen. Zum Beispiel wurden noch bis 1898 in New York die Raser auf den Straßen mit Fahrrädern verfolgt, da diese schneller waren als die Autos. Wer hätte das gedacht!? Aber das ist nicht alles, erfahren Sie noch mehr Kurioses im Artikel.

Und auch schon früher gab es natürlich Menschen, die sich nicht an die Verkehrsregeln hielten. Deshalb wurde im Jahr 1902 auch der erste Strafzettel verteilt.

 

Obwohl man verpflichtet war bei Autofahren Schutzkleidung zu tragen, wurde im Reichstag diskutiert, ob man ein Vermummungsverbot beschließen sollte. Der Grund: Durch die Schutzbrillen, Kappen, Mützen und hochgestellten Krägen konnten die Verkehrssünder nicht identifiziert werden.

 

Und auch damals gab es schon ausreichend Verkehrsregeln. 30 unterschiedliche Verkehrsordnungen mussten sich die circa 4.700 Autofahrer auf deutschen Straßen merken. In Berlin musste man Handzeichen geben, wenn man abbiegen wollte und in Hessen durfte das Auto nicht schneller fahren als ein trabendes Pferd. Das waren ungefähr 15 km/h.

 

Aber nicht nur bei uns hier unten, sondern auch auf dem Mond gab es schon Autos. Die elektrisch betriebenen Fahrzeuge waren damit auch die teuersten Autos der Welt und waren dazu gedacht, dass die Astronauten beweglicher wurden und mehr transportieren konnten. 

 

Wenn Sie aber auf unseren Straßen fahren verbringen Sie im Schnitt 2,5 Jahre in Ihrem Auto. Davon stehen Sie allerdings zwei Wochen Ihres Lebens an einer roten Ampel.

 

Natürlich musste man auch damals bereits Musik im Auto haben. Allerdings war das erste Autoradio so groß und schwer, dass es im Fußraum der Beifahrerseite eingebaut werden musste. Das Autosuper AS 5 von 1929 wog satte 15 kg und war so groß wie ein Schuhkarton. 

 

Wenn Sie 1980 zwischen Lyon und Paris im Stau standen, dann haben Sie es ins Guinness Buch der Rekorde geschafft. Denn dort hatte sich nach der Ferienzeit ein Stau mit einer Länge von 176 km gebildet. 

 

Der Stau der am längsten dauerte fand allerdings in China statt. Im Jahr 2010 kam es durch einige Lastwagen die Straßenbaumaterial anlieferten zu einem Stau von 100 km der 12 Tage andauerte.

 

Kennen Sie Ihre Blutgruppe? Nicht schlimm. Ungefähr 90 Prozent aller männlichen Autofahrer wissen was Ihr Auto an Benzin verbraucht. Die eigene Blutgruppe kennen aber nur 58 Prozent.

 

Und wenn Sie ein modernes Auto fahren, befinden sich in diesem zwischen 1.000 und 3.000 Meter Kabel die verantwortlich für das Licht, den Motor oder die Einparkhilfe sind.