Wie Sie Ihr Auto richtig abschleppen lassen

Schrottplatz Leipzig

Immer wieder kann es zu einer Autopanne kommen. Fährt das Auto nicht mehr und steht mitten auf der Landstraße, hilft nur noch abschleppen. Jedoch gibt es auch hierbei einige Dinge zu beachten. Funktionieren Ihre Warnblinker nicht, darf nur noch der Pannendienst sich um Ihr Auto kümmern. Ebenfalls ist gesetzlich geregelt, wer das defekte Auto fahren darf.

Wichtig für Sie ist es zu wissen, dass Sie ein Auto nur dann abschleppen dürfen, wenn es eine Notfallsituation ist. Kann Ihr Auto vor Ort eventuelle repariert werden, darf es nicht abgeschleppt werden. Ist Ihnen zum Beispiel das Benzin ausgegangen, berechtigt Sie das nicht zum Abschleppen. Sollten Sie das Auto zur Autoverwertung Leipzig bringen, ist ein Abschleppen allerdings erlaubt, wenn Ihr Auto noch angemeldet ist. In diesem Fall besteht auch Versicherungsschutz. 

Worauf Sie achten sollten

Muss Ihr Auto abgeschleppt werden achten Sie darauf, dass beim abzuschleppenden Auto der Schlüssel steckt und dieser auf Position eins steht. Somit wird verhindert, dass das Lenkradschloss einrasten kann. Die Abschleppstange oder das –seil muss für das Gewicht zugelassen sein und das abgeschleppte Fahrzeug sollte nicht wesentlich schwerer oder größer als das Zugfahrzeug sein. 

 

Eine Stange eignet sich übrigens besser als ein Seil, da hier immer ein konstanter Abstand eingehalten werden kann. Ist der Motor nämlich ausgestellt, kann sich auch die Bremskraft verringern und die Servolenkung ist schwergängiger. Allerdings sind Abschleppstangen nicht nur schwerer als ein Seil, sondern zudem auch teurer. 

 

Achten Sie darauf, dass das Seil nicht länger als fünf Meter ist und dass dort eine Fahne befestigt wird. Nutzen Sie zur Befestigung auch die dafür vorgesehenen Ösen und binden Sie das Seil nicht an die Stoßstange. Oder sonstige Teile. 

 

Wussten Sie eigentlich, dass das Pannenfahrzeug von einem Fahrer ohne Führerschein gefahren werden darf? Lediglich ein Mindestalter von 15 Jahren muss der Fahrer erreicht haben. 

 

Empfehlenswert ist es allerdings, dass beide Fahrer geübt sind. Sie sollten bedenken, dass Sie beispielsweise ein Abbiegen per Handzeichen bekanntgeben müssen, da Ihre Warnblinkanlage ja dauerhaft leuchtet. Links abbiegen ist wahrscheinlich kein Problem, wenn Sie aber rechts abbiegen müssen, ist dies schon etwas schwieriger. Ein 15 jähriger Fahrer kann hier schnell Probleme bekommen. Dies gilt besonders beim Abschleppen mit einem Seil. Sanftes Abbremsen sollte geübt sein und kann von einem jungen Menschen ohne Erfahrung nicht erwartet werden. Mit viel Pech rauscht er Ihnen hinten aufs Fahrzeug und der Schaden wird deutlich vergrößert.

Nie ohne Warnblinker

Sollte es bei Ihrem Auto zu einem Totalausfall gekommen sein und die Warnblinker funktionieren nicht, dürfen Sie Ihr Auto nicht abschleppen. In solche einem Fall muss es verladen werden. Zusätzlich sollten Sie immer ein Warndreieck in die Heckscheibe setzen. Den Warnblinker ersetzt das natürlich nicht.

 

Schleppen Sie ab, müssen Sie auf dem schnellsten Weg zur nächsten Werkstatt, Parkbucht oder zum Schrotthändler fahren. Bleiben Sie auf der Autobahn liegen, müssen Sie die nächste Ausfahrt nutzen. Auffahren auf der Autobahn dürfen Sie unter keinen Umständen. Die Höchstgeschwindigkeit sollte 50 km/h betragen. Mehr ist nicht zulässig. 

 

Wie weit Sie ein Auto abschleppen können, ist von der Art des Getriebes abhängig. Schaltgetriebe sind hier unempfindlicher als Automatikgetriebe, da im Leerlauf das Getriebe und die Antriebsachse getrennt werden. Auch auf Stufe N können Sie ein Automatikgetriebe nur wenige Kilometer schleppen. Es könnte sich eine starke Hitze entwickeln, die weitere Schäden verursacht. Einige Modelle besitzen aber eine Funktion, mit der Sie das Getriebe von der Antriebsachse trennen können. 

 

Das Gleiche gilt auch für ein Elektroauto. Da die Akkus die Energie über eine Achse wieder aufnehmen, könnten diese erhitzen, wenn kein Strom verbraucht wird. Kommt es ganz schlimm, könnten die Akkus sogar Feuer fangen.

 

Wenn Sie ein paar Regeln beachten und die Tipps beherzigen, ist ein Abschleppen nicht so schwer und kann von jedem durchgeführt werden. Setzen Sie aber lieber auf eine Abschleppstange, da diese die ungewohnte Arbeit deutlich erleichtert und auch für mehr Sicherheit sorgt.